Startseite Repertoire Mitglieder Geschichte CD Termine Links Gästebuch & Co. Impressum Kontakt
Geschichte:



Themen:
  10-jähriges Jubiläum
  Entstehung
  Chronik
  Highlights
    FAPS '00
    Werningerode '00
    Sine musica '01
    Cäcilia Chortage '01
    Werningerode '02
    Chorolympiade '02
    Sine musica '03
    Olomouc '03
    Prag '03
    "I Voci"-Singers '04
    Chorolympiade '04
    Australien '05
    Murmansk '06
    Wien '07
    Florida '09
    Jazzworkshop '09
    Prag '10
    Sundern '11
    Philippinen '13
    Dresden '15
  Termine


Young Voices – Sieg im Sauerland

3. Sunderner Jazz- und Pop-Chorfestival „S(w)ing a capella“, 15. Oktober 2011

Young Voices
Young Voices nach einer kurzen Singeinlage
auf der Freilichtbühne vor dem Sorpesee

Eigentlich stand unsere Teilnahme am 3. Sunderner Jazz- und Pop-Chorfestival unter einem eher schlechten Stern. Manchmal können von vornherein aus Gründen wie Studium oder Arbeit nicht alle Chormitglieder mit auf Reisen gehen. Doch dieses Mal mussten einige aus gesundheitlichen Gründen noch kurzfristig absagen, so dass wir mit 14 von 26, teilweise ebenfalls angeschlagenen Sängern und Sängerinnen, in das ca. 400 km entfernte Sundern im Sauerland aufbrachen. Fest stand, wir „rocken“ Sundern und geben trotz aller Einschränkungen unser Bestes. So machten wir uns, Kamillentee und Medikamente im Gepäck, mit zwei gemieteten Kleinbussen am Freitagnachmittag auf den Weg in unsere Jugendherberge, direkt am Sorpesee gelegen. Dort wurden wir von zwei Mitgliedern des Chores „ConVoice“, der dieses Festival initiiert und organisiert hat, in Empfang genommen. „ConVoice“ war im Internet auf uns aufmerksam geworden und regte uns zu einer Anmeldung zum Wettbewerb an. Wir konnten uns gegen eine Vielzahl von Mitbewerbern durchsetzen und gingen letztlich mit vier weiteren ausgewählten Chören aus dem Ruhrgebiet, Siegen und München in einen musikalischen Wettstreit.

Den Samstag nutzten wir zunächst dazu, nach einer ausgiebigen Stärkung beim Frühstück und einer anschließenden Probe, bei schönstem Sonnenschein die Gegend zu erkunden. Auch ein musikalisches Ständchen an der Promenade blieb nicht aus, bei dem wir den ersten Applaus ernteten. Am Nachmittag fanden wir uns zur Akustikprobe in der Städtischen Realschule, die auch Austragungsort des Wettbewerbes war, ein. Um 20 Uhr begann der eigentliche Wettbewerb. Im Mittelpunkt stand das Wettsingen um den Preis der Bürgerstiftung. Hierbei lag es in den Händen des Publikums, durch Abstimmung, den besten Chor auszuwählen. Dies ist etwas ganz Besonderes und Wertvolles, denn schließlich ist es in erster Linie das Publikum, für das wir proben und singen.

Urkunde Young Voices
Urkunde für den 1. Platz
des Wettbewerbes

Doch zunächst bewertete eine Fachjury, unabhängig vom Publikumsvoting, die Vorträge nach eigenem Ermessen und vergab Diplome. Hier konnten wir überzeugen und wurden mit einem silbernen Diplom und zweiten Platz ausgezeichnet. Die Freude war sehr groß. Doch der Höhepunkt, das Ergebnis der Auszählung der Publikumsstimmen, stand uns noch bevor. Platz 5, Platz 4, Platz 3… immer noch keine Young Voices?! Dann sagte die Jury: „Platz 2 bleibt in Nordrhein-Westfalen“. Nein, heißt das etwa… Wir konnten es nicht ganz glauben, bis der erste Platz und damit wir als Sieger des Wettbewerbes und eines Geldpreises in Höhe von 500€, aufgerufen wurden. Unsere Freude stieg ins Unermessliche. Hätte es doch zuvor niemand so recht gedacht, wo doch alles unter diesem schlechten Stern stand. Wir waren stolz und feierten unseren Preis, nachdem wir die Veranstaltung mit einem letzten Lied zum Abschluss bringen durften, bei einem gemütlichen Zusammensein mit den anderen Chören. Wir konnten hier auch Kontakte knüpfen, die einen Gegenbesuch bei unserem Egelner Chorfestival „Sine musica nulla vita“ 2013 nicht ausschließen.

Zurück in Egeln, liegen nun die Weihnachtsvorbereitungen vor uns. Wir werden fleißig proben, um Sie in einem unserer Konzerte in Magdeburg, Wolmirsleben oder Egeln in weihnachtliche Stimmung zu versetzen.

Logo Young Voices